Die Gärten von Norrviken bei Båstad

Die wunderschönen Gärten in Norrviken bei Båstad wurden erschaffen von Rudolf Abelin (1864-1961). Er wollte einen Platz der Ruhe und Besinnlichkeit erschaffen. Naturnah, mit plätschernden Gewässern und Vogelgesang. Die geplante Kapelle wurde allerdings nie gebaut. Ein Teil des Gartens ist dem Thema Japan gewidmet und in Anlehnung an japanische Gärten im Sinne des Shintoismus erschaffen worden. Eine wahre Oase des Friedens und der Kontemplation. Die nachfolgenden Bilder sind aus diesem Teil des Gartens.

Norrvikens Gärten
Ein wundervoll restauriertes Gebäude mit Orangerie und Restaurant.
Teil des japan. Gartens
Wasser, Holz und Stein dominieren den japanischen Garten.
japanischer Garten Norrviken
Bachgeplätscher und Vogelgesang laden ein, ein wenig zu verweilen.
Norrviken Båstad
Eine Balance finden zwischen der ursprünglichen Natur und deren Veränderung durch Menschenhand. Der japanische Garten zeigt diese Balance.
Norrviken, Båstad
Uralte Bäume, z.T. aus Japan und China wachsen hier.
Rudolf Abelin Norrviken
Auch der Gründer, Rudolf Abelin, dieser herrlichen Gärten hat hier seine letzte Ruhestätte gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.